Tauchlehrerprüfungswoche auf Malta
04.11.2016

 

Nach einer langen, abendfüllenden Vorbereitungszeit über vier Monate in Deutschland stellten sich vier Anwärter zur VIT-TL-Prüfung im Oktober 2016 auf Malta vor. Zur Vorbereitung wurden die Themen Medizin, Recht, Methodik und Didaktik, Technik, Sicherheitstandards u.v.m. von Dusica Nesic, Thorsten Biehringer, Udo Schacknies und Philipp Wolf in einzelnen Referaten ausgearbeitet und erörtert. In den Kurzreferaten wurden Themen wie Verantwortlichkeiten der Tauchlehrer, Gruppenführung und Gruppenzusammenstellung, Sehen und Höhren unter Wasser und deren Auswirkung auf das Tauchen und Neuigkeiten aus der Tauchmedizin ("Links-Rechts Shunting als Ursache für Dekompressionserkrankungen") von den Prüflingen vorgestellt. Nach dem Ablegen der schriftlichen Prüfung zum TL* (Dusica Nesic) und TL** (Thorsten Biehringer) und deren Bewertung und Korrektur durch die TL*** Anwärter (Udo Schacknies und Philipp Wolf) konnte die praktische Prüfungswoche auf Malta bei "Mad Shark Diving" starten.

Bei herrlichstem Wetter mussten die vier Anwärter unter den strengen Blicken von Examiner und VIT-Vizepräsidenten Ronald Pohl, Kursdirektor Markus Schmitt, und der Examiner Georg Arends und Lothar Milling acht Prüfungstauchgänge nach der VIT-Prüfungsordnung durchführen. Trotz der durchweg entspannten und kollegialen Atmosphäre wurden die TL-Anwärter in einzelnen Situationen an ihre Grenzen gebracht, die aber von allen mit Bravour gemeistert wurden. 

Nach einer anstrengenden Prüfungswoche konnten die Urkunden mit den herzlichsten Glückwünschen ausgehändigt werden. Ein herzlicher Dank gilt allen die in der Vorbereitung und während der fairen und vorbildlich organisierten Prüfung mitgeholfen haben. Der VIT freut sich, einen neuen TL* sowie drei sich weiterqualifizierte TL**/*** in seinen Reihen zu haben.



zurück zur Übersicht